Home

Willkommen in A. B. EXNERS digitaler Bücherwelt ...

Bücher, Krimis, Kriminalliteratur, Romane und Thriller

Schriftsteller und Autor aus Rostock

Header A.B. EXNER

 

Aphorismen meiner Romanhelden:

 

Wer anderer Leute Seelen nicht zum Leuchten bringen kann, der lässt die eigene verstauben.

Idiotische Fehler entstehen auch dadurch, dass man Schwarmintelligenz durch Gruppendynamik ersetzt.

Zu viele Menschen sind wie Petroleum: zu roh und nicht raffiniert genug.

Wie bei Korallen ist der Mensch doch gleichsam Erbauer und Bauwerk seiner selbst.

Es ist wichtig zu wissen, wo der eigene Cocktail seinen Strohhalm hat.

Was frisst Dein Leben, wenn Du es nur fristest?

Ich liebe die Wälder in denen Bäume an Altersschwäche sterben dürfen.

Wenn Deine Tränen ein Delta in den Staub Deiner Seele waschen, dann hast Du zu lange nicht geweint.

Zu den wenigsten Menschen hat man einen Draht, zu wenigen ein Kabel und zu den meisten lediglich W-Lan.

Wenn Eltern ihren Job gut gemacht haben, dann sollten Sie ihren Kindern auch vertrauen.

Floskeln und Schmeicheleien sind die Toupets der aktuellen Kommunikationskultur.

Der schwäbische Dreisatz: „Das ham wa ja noch nie gehört. Da könnte ja jeder kommen. Das machen wir schon immer so!“

Wenn Jemand sagt: Es müsste mal Jemand, dann ist zweierlei klar. Der Sprecher ist kein guter Macher und kein guter Anführer.

Die Natur will nichts vom Menschen.

Auf die Dauer gesehen, wird der Talentierte immer gegen den Fleißigen verlieren.

Zu oft werden Menschen als weise bezeichnet, nur weil sie das Offensichtliche als Erste aussprechen.

 

. . . A. B. EXNER . . .

 

Footer A.B. EXNER

 

Copyright © All Rights Reserved by A.B. E X N E R & SuMis ART 2015